Neuigkeiten

16.02.2017, 09:54 Uhr
Wirtschaftsstandort Münster stärken
CDU informiert sich über Wirtschaftsförderung
Um die erfolgreiche und nachhaltige Förderung von Münsters Gewerbebetrieben ging es bei einem Besuch der CDU und der MIT Münster im Nano-Bioanalytik-Zentrum Münster. "Eine starke Wirtschaft ist für eine wachsende Stadt wie Münster überlebenswichtig", sagte Wolfram Pott, Kreisvorstandsmitglied und Organisator der Veranstaltung.
Dabei waren neben Mitgliedern des Kreisvorstandes mit dem Vorsitzenden Josef Rickfelder MdL und der Ratsfraktion der CDU auch die Bundestagsabgeordnete Sybille Benning MdB, sowie die Landtagskandidaten Dr. Stefan Nacke und Simone Wendland. Bei einer Laborführung durch Dr. Birgit Hagenhoff, Geschäftsführerin der Tascon GmbH, machten sich die Teilnehmer direkt vor Ort ein Bild von den Innovationen der Nanobioanalytik. In einer anschließenden Präsentation bekräftigte Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, die besondere Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für den Wirtschaftsstandort Münster: "Seit 1995 sind über 40.000 neue Arbeitsplätze in Münster entstanden. Für diese Entwicklung müssen wir die zahlreichen KMU in Münster bestmöglich fördern", so Robbers. Dies fand großen Zuspruch bei den Teilnehmern, die sich einig waren, die Wirtschaft und insbesondere Unternehmensgründer bestmöglich zu fördern.