Archiv

23.04.2017, 15:29 Uhr
Stark in die Zukunft
Rickfelder trifft Chef des FMO
Zum Antrittsbesuch trafen sich der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Rickfelder und Dr. Rainer Schwarz, der im August 2016 einstimmig gewählte und seit Februar 2017 amtierende Geschäftsführer des Flughafens Münster Osnabrück (FMO). In dem Gespräch ging es insbesondere um die Zukunft des Flughafens.
Rickfelder, Schwarz
"Im Geschäftskundensegment sind wir bereits sehr gut aufgestellt. Mit täglich vier Flügen nach Frankfurt sowie fünf Flügen nach München bieten wir mit unserem Partner Lufthansa ideale Anbindungen für Geschäftsreisende. Ein ähnlich breites Angebot möchten wir zukünftig auch wieder Urlaubsreisenden bieten können", so Schwarz.

 

Rickfelder begrüßt dieses Vorhaben: "Der FMO hat in der Vergangenheit sehr unter dem Zusammenbruch der Fluggesellschaft Air Berlin gelitten. Seitdem müssen Fluggäste aus dem Umfeld auf andere Flughäfen wie Düsseldorf oder Köln ausweichen und lange Anreisezeiten zu diesen Flughäfen in Kauf nehmen. Dabei haben wir mit dem FMO einen modernen Flughafen direkt vor der Tür."

 

Um den Tourismussektor wieder am FMO zu etablieren, konnte die deutsche Fluggesellschaft Germania gewonnen werden, deren Tourismusangebot am FMO weiter ausgebaut werden soll.

Nächste Termine

Weitere Termine