Ratsfraktion: Hiltruper CDU sieht sich gut aufgestellt

Hiltrups CDU-Ratsmitglieder werden künftig sämtlich als Fachsprecher ihrer Fraktion tätig sein. Die CDU-Ratsfraktion bestellte Ratsfrau Carmen Greefrath als Sprecherin im Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien, Ratsfrau Astrid Bühl als Sprecherin im Sportausschuss und Ratsherrn Stefan Leschniok als Sprecher im Ausschuss für Personal, Digitalisierung, Organisation, Sicherheit und Ordnung. Leschniok wird zudem den Vorsitz in diesem Ausschuss übernehmen.

Trauer um Georg Berding

Früherer Vorsitzender der Ortsunion Hiltrup nach langer Krankheit verstorben

Mit großer Bestürzung hat die CDU Hiltrup die Nachricht erhalten, dass Georg Berding im Alter von 71 Jahren verstorben ist. Hiltrup verliert mit ihm einen engagierten Menschen und ein politisches und gesellschaftliches Urgestein. 

CDU-Chef Marcus Bielefeld: "Die FDP verkauft ihre Seele"

Scharfe Kritik an Bündnis zwischen Grünen, SPD, Linken und FDP

Mit scharfer Kritik haben der Vorsitzende der CDU Hiltrup, Marcus Bielefeld und sein Stellvertreter, Ratsherr Stefan Leschniok auf die Unterstützung des grünen Kandidaten für die Wahl des Bezirksbürgermeisters durch die FDP reagiert. In einer gemeinsamen Pressemitteilung hatten Grüne, SPD, Linke und FDP angekündigt, am kommenden Donnerstag Wilfried Stein zum neuen Bezirksbürgermeister wählen zu wollen. "Nicht nur, dass die Positionen von FDP und Grünen diametral auseinander laufen, insbesondere die Zusammenarbeit mit den Linken hätte ich bei einer liberalen Partei nicht für möglich gehalten. Hier wird die Seele verkauft, um den Posten eines stellvertretenden Bezirksbürgermeisters ergattern zu können", so Marcus Bielefeld.

CDU-Vorstand unterstützt Kunstlewe-Kandidatur

In seiner Sitzung am Donnerstag hat sich der Vorstand der CDU Hiltrup einstimmig hinter die Kandidatur von Christoph Kunstlewe für das Amt des Bezirksbürgermeisters gestellt. "Wir freuen uns sehr über seine Kandidatur. Damit macht die CDU als stärkste Kraft in der Bezirksvertretung den anderen dort vertretenen Parteien ein überzeugendes Angebot. Christoph Kunstlewe ist Ur-Hiltruper und steht voll im Leben. Wir sind sicher, dass er für das Amt des Bezirksbürgermeisters hervorragend geeignet ist", so Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Hiltruper Ortsunion. Christoph Kunstlewe bedankte sich für die breite Unterstützung: "Ich werbe jetzt um eine möglichst breite Mehrheit in der Bezirksvertretung."

Zuvor hatte der Vorstand der Hiltruper Christdemokraten in einer Schweigeminute dem verstorbenen Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt gedacht. Eine brennende Kerze schmückte einen Platz im Tagungsraum. Marcus Bielefeld: "Ich bin zutiefst traurig. Joachim fehlt in unserer Mitte. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren."

Trauer um Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt

Die CDU Hiltrup trauert um Joachim Schmidt, der am Samstag unerwartet verstorben ist. Wir verlieren mit ihm einen engagierten, freundlichen und immer ansprechbaren Menschen, der als Bezirksbürgermeister in Hiltrup elf Jahre lang intensiv und mit größter Beharrlichkeit viele Projekte umgesetzt hat. Auch dank dieses stetigen Einsatzes für den Stadtbezirk hat Joachim Schmidt sich über alle Parteigrenzen hinweg großen Respekt erworben.

Unsere Gedanken und unsere Anteilnahme sind bei seiner Familie. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Marcus Bielefeld
Vorsitzender der CDU Ortsunion Hiltrup

DANKE!!!

Starke Ergebnisse bei der Kommunalwahl am 13. und 27. September

"Wir freuen uns über die sehr starken Ergebnisse bei der Kommunalwahl am 13. und 27. September in Hiltrup und bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen. Die CDU ist und bleibt die Hiltrup-Partei", so fasst Ortsunions-Vorsitzender Marcus Bielefeld sein Resumee zur Kommunalwahl zusammen. Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl an 27. September kam Markus Lewe im Stadtbezirk Hiltrup auf über 67 %. Bereits am 13. September hatten Astrid Bühl (42,1 %), Stefan Leschniok (43,8 %) und Carmen Greefrath (39,9 %) ihre Ratswahlbezirke in Hiltrup-Ost, Hiltrup-Mitte und Berg Fidel deutlich gewonnen. Außerdem konnte die CDU bei der Wahl zur Bezirksvertretung Hiltrup 43,4 % der Stimmen auf sich vereinen. Sie wird 8 von 19 Sitzen belegen und hat damit gute Chancen, mit Joachim Schmidt erneut den Bezirksbürgermeister zu stellen. 

Plumpes Ablenkungsmanöver der SPD

Die Hiltruper CDU reagiert mit einem Schmunzeln auf den Vorstoß der SPD, einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bezirksbürgermeisters zu benennen. "Das ist der SPD natürlich unbenommen. Für mich ist das aber nur ein plumpes Ablenkungsmanöver. Sämtliche Umfragen sind für die SPD katastrophal. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie auch bei uns in Hiltrup hinter die Grünen zurückfallen", so Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Ortsunion Hiltrup. Die Christdemokraten wollen sich davon nicht beeinflussen lassen.

Kommunalpolitische Radtour der CDU Hiltrup

Markus Lewe: "Viele dieser Orte zeigen eine klare Handschrift der CDU"

Eine Radtour der CDU führte die Teilnehmer zu ganz verschiedenen Orten in Hiltrup, angefangen vom großen neuen Baugebiet im Osten, über den (Kultur-) Bahnhof und das kleine Schulzentrum in der Mitte, bis zum Hof Niehoff, dem Reit- und Fahrverein Hiltrup und dem Bauunternehmen Nabbe im Westen. Neben den christdemokratischen Ratskandidaten für die drei Hiltruper Wahlbezirke, Astrid Bühl (Hiltrup-Ost), Stefan Leschniok (Hiltrup-Mitte) und Carmen Greefrath (Berg Fidel und Hiltrup-West), und dem Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Nacke nahm auch Oberbürgermeister Markus Lewe an der Rundfahrt teil. Er bescheinigte vielen der angefahrenen Orte eine „klare Handschrift der CDU“.

Park-and-Ride am Hiltruper Bahnhof wird ausgebaut

Verwaltung setzt Antrag der CDU um

"Den Worten folgen nun auch schnelle Taten", so kommentieren die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok die vorliegende Beschlussvorlage der Verwaltung zum Neubau eines zusätzlichen Park-and-Ride-Parkplatzes am Hiltruper Bahnhof, die bereits am 13. August in der Bezirksvertretung verabschiedet werden soll. Der Planungs- und Baubeschluss sieht insgesamt 70 neue Stellplätze auf dem Grundstück Bergiusstraße 18 vor. Bereits zuvor war bekannt geworden, dass die Stadt das Grundstück für 20 Jahre von der BASF Coatings GmbH pachten wolle.

Gemeinsam für Hiltrup, Berg Fidel und Münster

Während andere viel reden und versprechen, haben wir in den letzten Jahren einiges erreicht. Mit dieser guten Bilanz im Rücken, die auch Motivation für die kommenden Jahre ist, werden wir in den nächsten Wochen bis zum 13. September zusammen mit der CDU Ortsunion Hiltrup, CDU Berg Fidel und der CDU Münster um das Vertrauen der Menschen werben. Unser Heimat zuliebe!

"Für uns ist klar, dass es dort auch weiter Parkmöglichkeiten geben muss"

CDU mahnt Verbesserungen an der Max-Winkelmann-Straße an

Die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok haben sich mit Vertretern der Anwohner der Max-Winkelmann-Straße getroffen und über die Situation vor Ort nach der Roteinfärbung der Fahrradstraße informiert. "Wir haben großes Verständnis für die Verärgerung vieler Anwohner. Es ist gut, dass sich die Verwaltung nach der katastrophalen Informationspolitik bewegt hat und nun einen zeitlich gestreckten Ablauf samt Dialog in Aussicht stellt. Für uns ist aber klar, dass es dort auch weiter Parkmöglichkeiten geben muss", so die beiden CDU-Politiker. Die "Kompromisslösung" des Tiefbauamtes sei auch dem massiven Druck aus der Politik zu verdanken. "Wir haben da schon kräftig auf die Pauke gehauen. So geht es nicht", stellt Ratsherr Stefan Leschniok klar.

Neue Tempo 30 Zone an der Meesenstiege

In Zusammenarbeit mit der Ludgerusschule, der Elternschaft, dem Bezirksbürgermeister und auch der CDU Hiltrup ist hier eine Tempo 30 Zone entstanden. Damit besonders unsere Jüngsten sicher über die Straße zur Schule, zur KiTa oder auch wieder nach Hause kommen.

Mehr Parkplätze am Hiltruper Bahnhof

Die fehlenden Parkplätze am Bahnhof Hiltrup bewegen die örtliche CDU-Kommunalpolitik. Deshalb hat sich die Rathaus-CDU erneut an Stadtbaurat Robin Denstorff gewandt, der dem Hiltruper Ratsherrn Stefan Leschniok von einem Gespräch zwischen der Stadt und dem Bahnhofsnachbarn BASF mit positivem Ausgang berichtet hat.

CDU begrüßt "Hiltrup on Demand"

Die Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok haben sich erfreut darüber gezeigt, dass das Piloprojekt "Hiltrup on Demand" noch im laufenden Jahr starten kann. "Wir begrüßen das sehr. Die CDU hat sich schon seit 2018 für dieses Projekt bei uns in Hiltrup stark gemacht", so die beiden CDU-Politiker.

"Was lange währt, wird endlich gut"

Stadtteilmanager für Hiltrup kommt

Mit Erleichterung hat Ratsherr Stefan Leschniok auf die Ankündigung reagiert, dass der Wirtschaftsverbund Hiltrup in Kürze einen Stadtteilmanager einstellen werde. "Was lange währt, wird endlich gut. Eine sehr gute Nachricht für Hiltrup. Daran haben wir alle lange gearbeitet", so der CDU-Politiker.

Hiltruper Ratskandidaten zur Kommunalwahl 2020 gewählt

Bühl, Greefrath und Leschniok gehen ins Rennen

In der Mitgliederversammlung der CDU Münster am 29.02.2020 in der Mensa am Ring wurden Carmen Greefrath, Ratsfrau Astrid Bühl und Ratsherr Stefan Leschniok zu Kandidaten für die Wahlbezirke Berg Fidel, der auch Hiltrup-West umfasst (Greefrath), Hiltrup-Ost (Bühl) und Hiltrup-Mitte (Leschniok) bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 gewählt.