Plumpes Ablenkungsmanöver der SPD

Die Hiltruper CDU reagiert mit einem Schmunzeln auf den Vorstoß der SPD, einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bezirksbürgermeisters zu benennen. "Das ist der SPD natürlich unbenommen. Für mich ist das aber nur ein plumpes Ablenkungsmanöver. Sämtliche Umfragen sind für die SPD katastrophal. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie auch bei uns in Hiltrup hinter die Grünen zurückfallen", so Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Ortsunion Hiltrup. Die Christdemokraten wollen sich davon nicht beeinflussen lassen.

Kommunalpolitische Radtour der CDU Hiltrup

Markus Lewe: "Viele dieser Orte zeigen eine klare Handschrift der CDU"

Eine Radtour der CDU führte die Teilnehmer zu ganz verschiedenen Orten in Hiltrup, angefangen vom großen neuen Baugebiet im Osten, über den (Kultur-) Bahnhof und das kleine Schulzentrum in der Mitte, bis zum Hof Niehoff, dem Reit- und Fahrverein Hiltrup und dem Bauunternehmen Nabbe im Westen. Neben den christdemokratischen Ratskandidaten für die drei Hiltruper Wahlbezirke, Astrid Bühl (Hiltrup-Ost), Stefan Leschniok (Hiltrup-Mitte) und Carmen Greefrath (Berg Fidel und Hiltrup-West), und dem Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Nacke nahm auch Oberbürgermeister Markus Lewe an der Rundfahrt teil. Er bescheinigte vielen der angefahrenen Orte eine „klare Handschrift der CDU“.

Park-and-Ride am Hiltruper Bahnhof wird ausgebaut

Verwaltung setzt Antrag der CDU um

"Den Worten folgen nun auch schnelle Taten", so kommentieren die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok die vorliegende Beschlussvorlage der Verwaltung zum Neubau eines zusätzlichen Park-and-Ride-Parkplatzes am Hiltruper Bahnhof, die bereits am 13. August in der Bezirksvertretung verabschiedet werden soll. Der Planungs- und Baubeschluss sieht insgesamt 70 neue Stellplätze auf dem Grundstück Bergiusstraße 18 vor. Bereits zuvor war bekannt geworden, dass die Stadt das Grundstück für 20 Jahre von der BASF Coatings GmbH pachten wolle.

Gemeinsam für Hiltrup, Berg Fidel und Münster

Während andere viel reden und versprechen, haben wir in den letzten Jahren einiges erreicht. Mit dieser guten Bilanz im Rücken, die auch Motivation für die kommenden Jahre ist, werden wir in den nächsten Wochen bis zum 13. September zusammen mit der CDU Ortsunion Hiltrup, CDU Berg Fidel und der CDU Münster um das Vertrauen der Menschen werben. Unser Heimat zuliebe!

"Für uns ist klar, dass es dort auch weiter Parkmöglichkeiten geben muss"

CDU mahnt Verbesserungen an der Max-Winkelmann-Straße an

Die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok haben sich mit Vertretern der Anwohner der Max-Winkelmann-Straße getroffen und über die Situation vor Ort nach der Roteinfärbung der Fahrradstraße informiert. "Wir haben großes Verständnis für die Verärgerung vieler Anwohner. Es ist gut, dass sich die Verwaltung nach der katastrophalen Informationspolitik bewegt hat und nun einen zeitlich gestreckten Ablauf samt Dialog in Aussicht stellt. Für uns ist aber klar, dass es dort auch weiter Parkmöglichkeiten geben muss", so die beiden CDU-Politiker. Die "Kompromisslösung" des Tiefbauamtes sei auch dem massiven Druck aus der Politik zu verdanken. "Wir haben da schon kräftig auf die Pauke gehauen. So geht es nicht", stellt Ratsherr Stefan Leschniok klar.

Neue Tempo 30 Zone an der Meesenstiege

In Zusammenarbeit mit der Ludgerusschule, der Elternschaft, dem Bezirksbürgermeister und auch der CDU Hiltrup ist hier eine Tempo 30 Zone entstanden. Damit besonders unsere Jüngsten sicher über die Straße zur Schule, zur KiTa oder auch wieder nach Hause kommen.

Mehr Parkplätze am Hiltruper Bahnhof

Die fehlenden Parkplätze am Bahnhof Hiltrup bewegen die örtliche CDU-Kommunalpolitik. Deshalb hat sich die Rathaus-CDU erneut an Stadtbaurat Robin Denstorff gewandt, der dem Hiltruper Ratsherrn Stefan Leschniok von einem Gespräch zwischen der Stadt und dem Bahnhofsnachbarn BASF mit positivem Ausgang berichtet hat.

CDU begrüßt "Hiltrup on Demand"

Die Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok haben sich erfreut darüber gezeigt, dass das Piloprojekt "Hiltrup on Demand" noch im laufenden Jahr starten kann. "Wir begrüßen das sehr. Die CDU hat sich schon seit 2018 für dieses Projekt bei uns in Hiltrup stark gemacht", so die beiden CDU-Politiker.

"Was lange währt, wird endlich gut"

Stadtteilmanager für Hiltrup kommt

Mit Erleichterung hat Ratsherr Stefan Leschniok auf die Ankündigung reagiert, dass der Wirtschaftsverbund Hiltrup in Kürze einen Stadtteilmanager einstellen werde. "Was lange währt, wird endlich gut. Eine sehr gute Nachricht für Hiltrup. Daran haben wir alle lange gearbeitet", so der CDU-Politiker.

Hiltruper Ratskandidaten zur Kommunalwahl 2020 gewählt

Bühl, Greefrath und Leschniok gehen ins Rennen

In der Mitgliederversammlung der CDU Münster am 29.02.2020 in der Mensa am Ring wurden Carmen Greefrath, Ratsfrau Astrid Bühl und Ratsherr Stefan Leschniok zu Kandidaten für die Wahlbezirke Berg Fidel, der auch Hiltrup-West umfasst (Greefrath), Hiltrup-Ost (Bühl) und Hiltrup-Mitte (Leschniok) bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 gewählt.

CDU Hiltrup setzt sich für Ludgerusschule ein

CDU informierte sich über den offenen Ganztag in der Ludgerusschule

In einem Ortstermin informierte sich der Vorstand der CDU Ortsunion Hiltrup über den aktuellen Stand im Bereich des offenen Ganztags in der Ludgerusschule Hiltrup. Schulleiter Gerd Krützmann berichtete über die räumlich angespannte Situation in der Mensa und insbesondere im Bereich der Küche. 

Durch die steigende Nachfrage im Ganztagsbereich steht die Ludgerusschule vor neuen Herausforderungen. Der Küchenbereich stößt an seine Grenzen, zumal sich die Zahl der OGS-Kinder in den letzten Jahren mehr als verdoppelt hat, die Räumlichkeiten aber dieselben geblieben sind.

"Freundlicher und heller"

Stadthalle Hiltrup wird ab Mitte 2020 saniert – CDU will auch neue Nutzung des früheren Restaurants

Bei der Sanierung der Stadthalle Hiltrup will die CDU eine neue Nutzung des früheren Restaurants. Der örtliche Schützenverein habe sein Interesse angemeldet, ebenfalls brauchten Musikbands Probenräume. Deshalb wandten sich Ratsfraktionsvorsitzender Stefan Weber und Hiltrup Mitte-Ratsherr Stefan Leschniok an den zuständigen Immobiliendezernenten der Stadtverwaltung, Matthias Peck, mit der Bitte um Prüfung.

"Wahlkampf der FDP hilft keinem weiter"

CDU weist Kritik der FDP zurück

Die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok haben die Kritik der FDP am schwarz-grünen Ratsbeschluss zur Prinzbrücke mit deutlichen Worten zurückgewiesen. "Die verfrühte Wahlkampfrhetorik der FDP hilft keinem weiter und verunsichert nur die Menschen in Hiltrup", so Bühl und Leschniok. In der letzten Ratssitzung hatten CDU und Grüne dem Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) eine Abkehr von der bisherigen Beschlusslage, die eine neue Brücke für Radfahrer und Fußgänger sowie eine Ableitung des Kfz-Verkehrs über ein Auffahrtsohr vorsah, für den Fall in Aussicht gestellt, dass das WSA eine neue verkehrssichere Planung vorlegt.

Nominierung der Kandidaten für die Ratswahlbezirke und die BV-Liste

Überzeugendes Votum der Mitgliederversammlung

In der gestrigen Mitgliederversammlung in der Stadthalle Hiltrup sind Carmen Grefrath, Ratsherr Stefan Leschniok und Ratsfrau Astrid Bühl als Ratskandidaten für die Wahlbezirke Berg Fidel/Hiltrup-West, Hiltrup-Mitte und Hiltrup-Ost nominiert worden. Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt soll als Spitzenkandidat in die Wahl zur Bezirksvertretung Hiltrup gehen.

CDU fordert verkehrssichere Planung für Prinzbrücke

Rat könnte nach Abrücken von Plänen der Schifffahrtsverwaltung neu entscheiden

Eine verkehrssichere, für Hiltrup unverzichtbare Prinzbrücke hat für die CDU weiterhin Priorität. Wenn der Neubau der maroden Kanalüberquerung auf dieser Grundlage auch ohne Abholzung des angrenzenden Baumbestands möglich ist, würde dies die Zustimmung der CDU-Ratsfraktion finden. „Daher fordern wir die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung auf, kurzfristig eine neue verkehrssichere Planung zum Neubau vorzulegen“, so die Hiltruper CDU-Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok.

"Mach weiter so, lieber Günter"

Marcus Bielefeld, Vorsitzender der CDU Hiltrup, und seine beiden Stellvertreter Carmen Greefrath und Ratsherr Stefan Leschniok haben Günter Zimmermann ganz herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande gratuliert.

Baugebiet Hiltrup-Ost: CDU stellt sich hinter Joachim Schmidt

In einer gemeinsamen Erklärung haben sich Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Hiltruper Ortsunion, und die örtlichen CDU-Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok hinter Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt gestellt. Sie forderten die Grünen und insbesondere Grünen-Ratsherr Carsten Peters auf, sich umgehend bei Schmidt und der CDU für die, so wörtlich, "dreisten und unwahren Unterstellungen" zu entschuldigen.

Hiltruper CDU säubert Spielplätze von Zigarettenkippen und Glasscherben

Auch Autoreifen und Einkaufswagen waren diesmal im Angebot beim Aufräumen.

Bei frühlingshaften Temperaturen machten sich am 6.4. motivierte Mitglieder der CDU Hiltrup, u.a. auch Landtagsabgeordneter Stefan Nacke, auf den Weg, die "Grüne Lunge Hiltrups" zu säubern. Traditionell hat die CDU Hiltrup auch in diesem Jahr wieder an der Aktion Sauberes Münster teilgenommen.

Ein starkes Team für Hiltrup

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes

Die CDU Hiltrup hat sich personell für die kommenden zwei Jahre aufgestellt. Bei der gestrigen Neuwahl des Vorstandes wurde Marcus Bielefeld einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Den Vorstand komplettieren Carmen Greefrath und Ratsherr Stefan Leschniok als stellvertretende Vorsitzende, Teresa Kues als Schriftführerin, Dirk Seidel als Schatzmeister und Ratsfrau Astrid Bühl als Mitgliederbeauftragte. Darüber hinaus wählten die Mitglieder insgesamt 8 Beisitzer in den erweiterten Vorstand.

CDU freut sich über "neuen" Spielplatz am Hiltruper See

Auf Initiative der örtlichen CDU wurden auf dem Spielplatz am Hiltruper See mehrere Elemente neu aufgestellt, so ein Klettergerüst mit Rutsche, eine Schaukel und ein Häuschen für kleinere Kinder. Darüber hinaus bekam auch das Umfeld des Spielplatzes eine Auffrischung. Mitarbeiter der Verwaltung brachten eine Sitzgruppe mit Bänken und Tischen an. Zum Abstellen von Fahrrädern wurden Bügel aus Metall und Holz montiert. Der benachbarte Bolzplatz erhielt eine neue Torwand.

Stadthalle: "Auf einem guten Weg"

Marcus Bielefeld, Vorsitzender der CDU Ortsunion Hiltrup, zeigt sich über die neue Entwicklung zur Stadthalle erfreut. "Wir freuen uns, dass sich endlich was tut. Unser Dank gilt den Hiltruper Mandatsträgern der CDU und der Ratsfraktion, die durch ihre Beharrlichkeit viele Widerstände in der Verwaltung überwunden haben", so Bielefeld. Jüngst war bekannt geworden, dass die Stadthalle grundsaniert werden soll. In einem ersten Schritt werden dafür rund 2,2 Millionen Euro in die Hand genommen. Anschließend stehen weitere Sanierungsschritte an.

Leerstellen-Affäre: Kritik an AfD-Bezirksvertreter nimmt zu

Mit deutlichen Worten hat Hiltrups Ratsherr Stefan Leschniok in der Leerstellen-Affäre den AfD-Bezirksvertreter Ralph Lucchesi kritisiert. "Wenn Herr Lucchesi keine Zeit für sein Mandat hat, dann soll er es verdammt noch mal niederlegen. Außerdem wäre es ein Gebot des Anstandes, die Aufwandsentschädigung der letzten zwei Jahre, die er für Nichts bekommen hat, zurückzuzahlen", so Leschniok.

Herz statt Hetze

Rund 200 Hiltruper zeigen Gesicht gegen Rechtsextremismus und Gewalt, quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen und ohne sich von linken Gruppierungen vereinnahmen zu lassen. Ein Dankeschön an die Organisatoren! Für uns waren neben anderen BV-Fraktionsvorsitzender Georg Berding und Ratsherr Stefan Leschniok mit dabei.

CDU Hiltrup freut sich über Würdigung ehrenamtlichen Engagements

Kulturbahnhof Hiltrup mit dem Preis „Engagement des Monats September 2018 ausgezeichnet“.

Die CDU Hiltrup freut sich darüber, dass der Kulturbahnhof und somit die Stadtteiloffensive Hiltrup mit diesem Monatspreis ausgezeichnet wurde und gleichzeitig nominiert ist für den „Engagementpreis“ des Landes NRW 2018. Dieser Preis wird Anfang Dezember in Düsseldorf vergeben. Vergeben wird er von der Staatskanzlei NRW und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. 

Freude über sehr gute Bewertung, aber ...

Hiltruper Freibad belegt Spitzenplatz beim NRW-Test des WDR

 Sehr erfreut haben die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok, sowie Georg Berding, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup, auf den Spitzenplatz für das Hiltruper Freibad beim NRW-Test des WDR-Magazins "Markt" reagiert.

Bei der Stadthalle gilt es, ein hartes Brot zu backen

Viele Teilnehmer und gute Stimmung bei der Sommertour der CDU Hiltrup

Großen Anklang fand es bei den Hiltruper CDU-Mitgliedern, sich einmal außerpolitisch zu treffen und eine Fahrradtour durch den Bezirk mit einem zünftigen Grillfest sowie kalten Getränken zu verbinden. Mehr als 30 CDU-Freunde schwangen sich aufs Fahrrad.

Ortsunionsmitglieder trotzen Wind und Wetter

CDU Hiltrup beteiligt sich an der Aktion Sauberes Münster

Bei Temperaturen unter Null Grad und einem eisigen Ostwind machten sich einige hartgesottene Mitglieder der CDU Hiltrup auf den Weg, die "Grüne Lunge Hiltrups" zu säubern.

Bus auf Bestellung - CDU begrüßt Modellprojekt der Stadtwerke

Die Ratsmitglieder Astrid Bühl und Stefan Leschniok begrüßen das für Hiltrup angekündigte Modellprojekt der Stadtwerke Münster, wonach der Bus zukünftig per Smartphone nach Hause bestellt werden könne. "Wir freuen uns sehr, dass Hiltrup den Zuschlag bekommen hat", so die beiden CDU-Politiker. Ratsfrau Astrid Bühl weist darauf hin, dass die Zukunftswerkstatt Hiltrup-Ost immer wieder die Anbindung des Wohnbereichs Ringstraße an den Öffentlichen Personennahverkehr gefordert hätte: "Bisher müssen die Fahrgäste bis zur Haltestelle am Osttor laufen. Das fällt gerade älteren Mitbürgern zunehmend schwer."

Anträge zum Hiltruper See und zu Park-and-Ride am Bahnhof

CDU nimmt sich wichtiger Themen an

Mit zwei Anträgen, die sowohl in der Bezirksvertretung als auch im Rat gestellt werden, geht die CDU drängende Hiltruper Themen an. Zum einen wird die Verwaltung aufgefordert, endlich ein Konzept für eine ausreichende Anzahl von Park-and-Ride-Parkplätzen am Bahnhof Hiltrup zu erstellen. Zum anderen soll eine Bürgerversammlung zum Hiltruper See einberufen werden, in der sämtliche Themenfelder, wie zum Beispiel Sauberkeit und Ordnung, die Stärkung des Naturschutzes und die Verbesserung der Wasserqualität sowie die Erhöhung des Wasserstandes, behandelt werden sollen. Auf Grundlage der Ergebnisse werden dann von der Verwaltung Lösungsvorschläge erwartet, die den politischen Gremien vorzulegen sind.

Astrid Bühl neue Ratsfrau für Hiltrup-Ost

Oberbürgermeister Lewe begrüßte Hiltruperin im Rat

Die Ortsunion Hiltrup ist weiterhin stark im Rat vertreten. Nachdem der bisherige Ratsherr für Hiltrup-Ost, Georg Berding, zum Jahreswechsel auf sein Ratsmandat verzichtet hatte, rückt mit Astrid Bühl nun die bisherige Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup nach.

CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung: Georg Berding neuer Vorsitzender

Bisherige Fraktionsvorsitzende Astrid Bühl wechselt in den Rat

Nach seinem Ausscheiden aus dem Rat ist Georg Berding in der Sitzung der CDU-Fraktion der Bezirksvertretung Hiltrup am 15. Januar einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit! Seine Vorgängerin als Fraktionsvorsitzende in der BV Hiltrup, Astrid Bühl wird in der Ratssitzung am 31. Januar als neue Ratsfrau für Hiltrup-Ost vereidigt und damit Nachfolgerin von Georg Berding.

Grünkohlessen mit Mitgliederehrung

Wolfgang Häseker und Hans Lok 50 Jahre in der CDU

Zum Jahresausklang lud die Ortsunion Hiltrup zum Grünkohlessen ins Restaurant Scheller - und viele kamen! Vor dem Essen als Kür stand aber noch die (angenehme) Pflicht an. Zwei Mitglieder feierten ihr "50 Jahre in der CDU".

Drei Hiltruper im neuen Kreisvorstand

Im frisch gewählten CDU-Kreisvorstand sind mit Carmen Greefrath, Gianna Krüger und Ratsherr Stefan Leschniok wieder drei Hiltruper vertreten. Marcus Bielefeld, Vorsitzender der CDU Hiltrup, zeigte sich über dieses Ergebnis hoch erfreut. "Das ist ein schöner Erfolg für unsere Ortsunion, der auch die gute Arbeit vor Ort würdigt. Ich freue mich sehr und gratuliere den Gewählten", so Bielefeld. Carmen Greefrath wird dem geschäftsführenden Vorstand als Beauftragte für besondere Aufgaben angehören, Gianna Krüger und Stefan Leschniok dem erweiterten Vorstand als Beisitzer.

CDU setzt sich für Hiltruper Museum ein

Offener Brief an Stadtbaurat Robin Denstorff

Angesichts der jüngsten Meldungen über möglicherweise stark erhöhte Kosten für den geplanten Anbau zum Hiltruper Museum hat sich unser Ratsherr Stefan Leschniok an den zuständigen Dezernenten der Stadt Münster, Robin Denstorff gewandt. Wir dokumentieren nachfolgend den Offenen Brief.

CDU setzt sich für mehr Verkehrssicherheit ein

Antrag auf Tempo 50 auf dem Osttor stadtauswärts

Astrid Bühl, Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup und Mitglied im Vorstand der CDU-Ortsunion, stellt Antrag auf Temporeduzierung.

CDU drängt auf Klarheit bei der Stadthalle Hiltrup

Entscheidung soll im Zuge der Haushaltsberatungen für 2018 fallen

Nach zehnjähriger Debatte über die Zukunft der Stadthalle Hiltrup muss nach Ansicht des CDU-Fraktionsvorsitzenden Stefan Weber bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2018 in diesem Herbst die Entscheidung fallen. Der Hiltruper Ratsherr Stefan Leschniok hat deshalb eine Anfrage an die Stadtverwaltung auf der Basis eines Prüfauftrages vom Mai gerichtet, um den aktuellen Sachstand zu erfahren. „Wir brauchen vor den Etatberatungen einen konkreten Bericht als Grundlage“, so Leschniok.

"Zuhören. Entscheiden. Handeln."

Nach seiner Wahl zum neuen Landtagsabgeordneten war Dr. Stefan Nacke am heutigen Abend zu Gast bei seiner Heimat-Ortsunion. Zu Beginn der gut besuchten Veranstaltung gab es einleitende Worte durch den Vorsitzenden der CDU Hiltrup, Marcus Bielefeld. Anschließend berichtete Nacke über die Koaltionsverhandlungen mit der FDP und den schwarz-gelben Koalitionsvertrag. Dem Vortrag schloß sich eine lebhafte Diskussionsrunde an. Stefan Nacke wurde inszwischen auch in den Vorstand der CDU OU Hiltrup kooptiert.

"Stadthalle wird nur gemeinsam was"

Grundsätzlich begrüßt Hiltrups CDU-Ratsherr Stefan Leschniok die für kommenden Dienstag geplante Veranstaltung der SPD zur Stadthalle Hiltrup. "Es ist immer gut, wenn der Dialog mit den Bürgern gesucht wird. Und es ist auch erfreulich, dass es die Hiltruper SPD-Kollegen nun anscheinend endlich geschafft haben, auch die eigene Ratsfraktion für das Thema Stadthalle zu sensibilisieren", so Leschniok. In der letzten Ratssitzung hätte sich die SPD-Ratsfraktion schließlich noch etwas unverständlich enthalten, als es um die Verwaltungsvorlage zur Stadthalle Hiltrup ging, mit der nun endlich Bewegung in den stockenden Prozess kommen soll. Bei der Stadthalle müssten alle an einem Strang ziehen. "Das wird nur gemeinsam was", bringt es Stefan Leschniok auf den Punkt.

Landtagswahl: Stefan Nacke gewinnt Direktmandat

Großartig! Der Hiltruper Dr. Stefan Nacke holt das Direktmandat in Münsters Süden, auch Dank eines starken Ergebnisses in Hiltrup selbst. Hier freuen sich Astrid Bühl, Vorsitzende der CDU-Fraktion in der BV Hiltrup, und Stefan Leschniok, Ratsherr für Hiltrup-Mitte, mit dem neuen Landtagsabgeordneten.

"Bei der Stadthalle Hiltrup geht es endlich voran"

Hiltrups CDU-Ratsherr Stefan Leschniok zeigt sich zufrieden mit der nun vorliegenden Vorlage der Verwaltung zur Stadthalle Hiltrup. Danach soll die Verwaltung beauftragt werden, in enger Einbindung der Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH ein Konzept für eine inhaltliche Ausrichtung einer künftigen, bedarfsgerechten Bürgerhalle mit einer Saalfläche von 700 m² nebst Bühne und entsprechenden Nebenräumen auf dem heutigen Grundstück der Stadthalle Hiltrup zu erstellen und ein daraus abgeleitetes Raumprogramm zu entwickeln. Dabei sollen die schulischen Nutzungbedarfe, insbesondere der Johannes-Gutenberg-Realschule Hiltrup mitberücksichtigt werden. Als Zeitfenster für die Planung samt Kostenschätzung wird Ende 2017 genannt.

CDU Hiltrup trotzt Wind und Wetter

Ostereier-Verteilaktion auf der Marktallee

Wie bereits in den vergangenen Jahren, verteilte die CDU Hiltrup auch in diesem Jahr traditionell an Karsamstag Ostereier auf der Marktallee.

Erfolgreiche Müllsammel-Aktion

Hiltrups "Grüne Lunge" gesäubert

Im Rahmen der "Aktion Sauberes Münster" hat sich die CDU Ortsunion Hiltrup am heutigen Freitag getroffen, um die sogenannte "grüne Lunge Hiltrups" von Müll und Unrat zu befreien.

CDU freut sich über verkaufsoffenen Sonntag beim Frühlingsfest

Mit Freude hat die CDU Hiltrup auf das Okay des Rates der Stadt Münster zum verkaufsoffenen Sonntag beim kommenden Frühlingsfest am 21. Mai reagiert. "Das ist ein guter Tag für Hiltrup! Damit ist klar, dass das traditionsreiche Frühlingsfest auch in diesem Jahr wie gewohnt am Samstag und Sonntag stattfinden kann", so Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Hiltruper Ortsunion. 

Wachwechsel im Vorstand

Marcus Bielefeld neuer Vorsitzender der CDU Hiltrup

Nach vier Jahren hatte Ratsherr Georg Berding angekündigt, nicht mehr als Vorsitzender der CDU Ortsunion Hiltrup zur Verfügung zu stehen. Zu seinem Nachfolger wurde in der Jahreshauptversammlung am 01. Februar in der Stadthalle Hiltrup einstimmig Marcus Bielefeld gewählt. Stellvertretende Vorsitzende bleiben Carmen Greefrath und Ratsherr Stefan Leschniok. Der geschäftsführende Vorstand wird komplettiert durch die neue Schriftführerin Gianna Krüger und den langjährigen Schatzmeister Dirk Seidel.