CDU möchte endlich Klarheit

Verkehrliches Maßnahmenprogramm „Verlegung Heroldstraße/ Bahnhaltepunkt Mecklenbeck“

15.09.2021

Die CDU hatte im Januar ein umfangreiches Maßnahmenprogramm zur verlegten Heroldstraße und zum neuen Bahhaltepunkt Mecklenbeck in die Bezirksvertretung Münster-West eingebracht, aber noch keine Rückmeldung von der Verwaltung erhalten, obwohl die Freigabe der verlegten Heroldstraße von der Verwaltung noch für 2021 in Aussicht gestellt worden war.

Da sich mit der Freigabe und der damit einhergehenden Schließung der bestehenden Bahnübergänge viele Wegebeziehungen für Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs im Stadtteil Mecklenbeck erheblich ändern, drängt die CDU in einer Anfrage in der BV West auf Antworten von der Verwaltung zu den Fragestellungen und Anregungen des CDU Antrags, damit gewährleistet ist, dass diese vorausschauend geprüft und im Rahmen der Baumaßnahme berücksichtigt werden und kostenintensives Nachbessern vermieden wird.

Konkret fragt die CDU:

1. Wie ist der Zeitplan für die Freigabe der verlegten Heroldstraße für den Verkehr?

2. Werden im Rahmen der aktuell durchgeführten Baumaßnahme Anregungen aus obigem Antrag wie die Ausweitung des temporeduzierten Bereichs im Kreuzungsbereich verlegte Heroldstraße/ Einfahrt in das neue Wohngebiet „Kittelfeld“ und zum Bau einer Anforderungsampel an dieser Kreuzung aufgegriffen?

3. Liegt zum Zeitpunkt der Freigabe für den Verkehr ein Konzept für den Öffentlichen Nahverkehr vor?