„Münster schenkt aus“ 2022

19.05.2022 | Quelle: Stadt Münster, 19.05.22 | Münster | Münster-Mecklenbeck
Auch Mecklenbeck schenkt aus: Hier am Grünzug Christoph-Bernhard-Graben
Auch Mecklenbeck schenkt aus: Hier am Grünzug Christoph-Bernhard-Graben

Münster (SMS) „Münster schenkt aus“ und bewirtet auch in diesem Jahr die Straßenbäume in der Stadt, die es nach den trockenen und heißen Sommern der vergangenen Jahre schwer haben, sich aus eigener Kraft mit ausreichend Wasser zu versorgen.

An 60 Standorten werden zur Zeit Wassertanks mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern aufgestellt. Wo die Wassertanks stehen, zeigt die münster:app der Stadtwerke oder die städtische Internetseite an https://geo.stadt-muenster.de/wassertanks/. Die Stadtwerke Münster unterstützen die Aktion wieder als Kooperationspartner. Im letzten Jahr haben die Stadtwerke rund 367.000 Liter für die Aktion und damit für ein grünes Münster zur Verfügung gestellt.

Um die Infrastruktur, die den „Baumkeepern“ die Arbeit erleichtert, kümmert sich die Stadt. Das Wasser aus den großen Tanks, können die „Baumkeeper“ auch nutzen, um die Wassersäcke zu befüllen, die das Grünflächenamt in den nächsten Tagen an rund 600 Bäumen im Umfeld der Wassertanks befestigt. Die Säcke fassen etwa 75 Liter Wasser und haben den Vorteil, dass sie ihren Inhalt tröpfchenweise abgeben, so dass das Wasser nicht oberflächlich abfließt und auf jeden Fall bis an die Baumwurzeln vordringt. Die Wassertanks werden in einem Rhythmus von 14 Tagen automatisch wieder aufgefüllt werden, das notwendige Wasser stellen die Stadtwerke zur Verfügung. Wenn eine Nachbarschaft sich engagieren möchte, aber in ihrem Umfeld keinen Wassertank ansteuern kann, so kann das Grünflächenamt für die Bewässerung von zehn oder mehr Bäumen die Wassersäcke frei Haus liefern.

Außerdem können einzelne Wassersäcke, bei Bedarf auch Gießkannen, vom 2. Juni bis zum 30. Juni jeweils donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr am Albersloher Weg 450 vor dem Gebäude 14 auf dem Gelände der ehemaligen York Kaserne abgeholt werden (solange der Vorrat reicht) .