Aktuelles

31.03.2020, 23:04 Uhr
Mit Nistkästen gegen den Eichenprozessionsspinner

„Ich habe im vergangenen Jahr selbst erlebt, welche allergischen Reaktionen der Eichenprozessionsspinner hervorrufen kann“, erläutert der Mecklenbecker CDU-Ratskandidat Ulrich Möllenhoff seine Initiative, mit dem Aufhängen von Nistkästen verschiedene Vogelarten als natürliche Feinde des Eichenprozessionsspinners zu unterstützen. „Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann sich kaum vor den Folgen dieser Plage schützen“, weiß Möllenhoff aus eigener Erfahrung. Schnell überzeugte er seine Mitstreiter im CDU-Ortsvorstand mitzumachen. Nach Rücksprache mit dem Grünflächenamt halfen seine Vorstandskollegen mit, dreißig Nistkästen u.a. für Meisen und Baumläufer zu bauen und im Stadtteil anzubringen. „Mir ist klar, dass dies nur ein Mittel im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner ist, aber hoffentlich hilft es etwas.“ Und der Hobbyimker ergänzt,“Wichtig ist, dass wir in unseren Stadtteilen möglichst viele naturnahe Flächen erhalten, die Vögeln und Insekten einen Lebensraum geben. Daher habe ich auch im vergangenen Jahr aus voller Überzeugung die CDU-Initiative ‚Mecklenbeck summt‘ unterstützt.“ 

Nehmen Sie Kontakt auf