Aktuelles

07.05.2020, 18:25 Uhr
Menschen mit eingeschränkter Mobilität in Mecklenbeck die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtern
Weitere Sitzgelegenheit am Fußweg entlang des Christoph-Bernhard-Grabens
„Barrierefreie Wege zueinander sind eine wichtige Voraussetzung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und fördern das Miteinander im Stadtteil“, begründet Ulrich Möllenhoff, CDU-Ratskandidat in Mecklenbeck, einen Antrag der CDU in der Bezirksvertretung Münster-West. Darin wird die eine Parkbank am Fußweg entlang des Christoph-Bernhard-Grabens auf dem Teilstück zwischen der Meyerbeerstraße und der Straße am Hof Schultmann angeregt.

In den letzten beiden Jahren sind in Mecklenbeck-Mitte zahlreiche Angebote des barrierefreien Wohnens und des Service-Wohnens entstanden. Aus dem Kreis der Anwohner an der Meyerbeerstraße ist der Wunsch an die CDU herangetragen worden, mit einer weiteren Parkbank den Weg zum Stadtteilzentrum Mecklenbeck zu erleichtern. „Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist der Fußweg zu den Einzelhandelsgeschäften und anderen Angeboten im Stadtteil von immenser Bedeutung“, weiß Christa Neugebauer vom Vorstand der CDU-Mecklenbeck aus vielen Gesprächen mit Betroffenen. 

Die CDU bittet die Verwaltung, die neue Sitzgelegenheit mit ausreichendem Abstand zur benachbarten Wohnbebauung aufzustellen, damit davon keine Störung für die Nachbarn ausgeht.

Nehmen Sie Kontakt auf