Nordumgehung und Verkehrsberuhigung in Roxel bedroht

Angela Stähler fordert Klarstellung der SPD

10.02.2021, 09:35 Uhr
Roxels Ratsfrau Angela Stähler fordert Klarstellung von der SPD
Roxels Ratsfrau Angela Stähler fordert Klarstellung von der SPD

Nach dem von den Grünen durchgedrückten Aus für eine Entlastung vom Durchgangsverkehr in Wolbeck will die Roxeler Ratsfrau Angela Stähler von der SPD wissen, ob der Roxeler Nordumgehung und damit der Verkehrsberuhigung des westlichen Stadtteils eine ähnliche Gefahr droht. „Eine Klarstellung der SPD ist erforderlich, ob sie weiter zu der seit Jahren gemeinsamen Politik für die Roxeler Nordumgehung und eine wirksame Verkehrsberuhigung des Ortskerns steht oder nicht.“

Grüne, SPD und Volt haben vereinbart, den Verkehr in den Außenstadtteilen Wolbeck, Handorf und Roxel umzugestalten, die erforderlichen Entlastungsstraßen für den Durchgangsverkehr aber in Frage zu stellen. „Verkehrsberuhigung ohne Entlastungsstraße für den Durchgangsverkehr kann es nicht geben. Für Roxel wäre das Scheitern der seit Jahrzehnten gemeinsam geplanten Nordumgehung ein schwerer Schlag und ein dauerhafter Verlust an Lebensqualität“, so Angela Stähler. Die Roxeler Ratsfrau fordert die örtliche SPD auf, zu ihrer bisherigen Position für Roxel zu stehen und sie nicht einer ideologischen Rathauspolitik zu opfern.