CDU Hiltrup hat einen neuen Vorstand

Die Ortsunion geht mit einem deutlich verjüngten Vorstand in die kommenden zwei Jahre!

08.11.2021, 11:23 Uhr | Hiltrup
Das Foto wurde während des Berichts des Vorsitzenden Marcus Bielefeld aufgenommen. Danke an Michael Grottendieck von den Westfälischen Nachrichten für die Erlaubnis der Nutzung des Fotos!
Das Foto wurde während des Berichts des Vorsitzenden Marcus Bielefeld aufgenommen. Danke an Michael Grottendieck von den Westfälischen Nachrichten für die Erlaubnis der Nutzung des Fotos!

Zweieinhalb Jahre nach der vergangenen Wahl lud die CDU-Ortsunion Hiltrup zu Neuwahlen des Vorstandes ein. Eigentlich hätte der Vorstand bereits im ersten Quartal 2021 neu gewählt werden müssen, aber wegen der Pandemie-Situation konnten keine Veranstaltungen in Präsenz stattfinden und die Amtszeit aller Vorstände in der CDU wurden deswegen bis Ende 2021 verlängert. Nun fanden aber - unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen und Berücksichtigung der 3G-Regel - endlich die Neuwahlen des Vorstandes statt. 

In seinem Rückblick verwies Vorsitzender Marcus Bielefeld auf viele Veranstaltungen, die vor der Corona-Zeit stattgefunden haben. Er lobte in diesem Zusammenhang aber auch seinen Vorstand. „Alle haben sich so schnell an die neuen - auch technischen - Gegebenheiten angepasst. Ich bin total stolz, dass wir schon kurz nach Beginn des ersten Lockdowns die erste virtuelle Vorstandssitzung per Video machen konnten. Und anders als vielleicht zu erwarten gewesen war, gab es keine technischen Schwierigekeiten - weder bei Jung noch Alt.“, so der Vorsitzende. 
 
Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag standen neben den Neuwahlen des Vorstandes auch Grußworte des neu gewählten Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Nacke, der davon berichtete, dass im Moment die organisatorischen Themen wie technische Anbindung im Büro und Personalakquise noch im Vordergrund stünden und der betonte, dass er - sobald die Besetzung der Fachausschüsse endlich startet - unbedingt im Bereich „Arbeit & Soziales“ sowie „Wissenschaft & Kultur“ mitarbeiten wolle. Im Anschluss berichtete der CDU-Kreisvorsitzende Hendrik Grau über die aktuellen Themen des CDU-Kreisverbandes und über seine Teilnahme an der Kreisvorsitzendenkonferenz der Bundes-CDU. Hendrik Grau begrüßte den Beschluss, dass über den neuen CDU-Bundesvorsitzenden in einer Mitgliederbefragung abgestimmt werden solle, ausdrücklich. Im Anschluss übernahem der Kreisvorsitzende Grau die Versammlungsleitung der Hiltruper Vorstands-Neuwahlen.
 
Marcus Bielefeld wurde von den knapp 30 stimmberechtigten Mitgliedern der Ortsunion einstimmig, also mit 100% Ja-Stimmen - wieder als Vorsitzender gewählt. Mit großem Respekt vor diesem Ergebnis, aber auch mit großer Freude, nahm Marcus Bielefeld die Wahl an und ist somit für die kommenden zwei Jahre zum Vorsitzenden einer der mitgliederstärksten Ortsunion im CDU-Kreisverband Münster wiedergewählt. 
 
Gewählt wurden neben dem alten und neuen Vorsitzenden auch folgende Vorstandsmitglieder. Als stellvertretende Vorsitzende wurden einstimmig Stefan Leschniok und Carmen Greefrath wiedergewählt. Schatzmeister bleibt Dirk Seidel. Die mehrfach gelobte Arbeit der Schriftführerin Teresa Kues wurde mit einer 100%-igen Wiederwahl bestätigt und auch Astrid Bühl wurde als Mitgliederbeauftragte der Ortsunion bestätigt. Bei den Wahlen zu den Beisitzenden setzten sich folgende Kandidierende durch: Dr. Ludwig Coenen, Nicolas Fell, Melanie Fleischer, Mark Lütke-Schürmann, Karl Kleine-Wilke, Karin Meyerhoff, Daniela Rampanelli, David Sperling und Magdalena Wichtrup.
 
"Ich freue mich wirklich sehr, dass wir so einen hohen Zuspruch für die Mitarbeit hatten und dass sich der Vorstand bei den Neuwahlen deutlich verjüngt hat.“, so der alte und neue Vorsitzende der CDU Hiltrup, Marcus Bielefeld. 
 
Auch auf die Verteilung zwischen Frau und Mann sei man - sicherlich nicht nur in der eigenen Partei - in vielen Gremien ziemlich neidisch. Denn der Gesamtvorstand besteht aus 15 Mitgliedern, davon aus sieben Frauen und acht Männern. "Darauf bin ich wirklich sehr stolz, zumal niemand wegen irgendwelcher Quoren oder wegen des Alters überredet werden musste. Es hat sich einfach so ergeben.“, so Marcus Bielefeld weiter. Das führe der Vorsitzende auch auf die konstruktive Mitarbeit und das freundschaftliche Miteinander im Vorstand zurück. Mit Nicolas Fell und David Sperling sind zwei neue Kollegen im Vorstand, die unter 25 Jahre alt sind. Gemeinsam mit Magdalena Wichtrup (28) werden hier auch die Themen der Jungen Union und der jüngeren Generation verstärkt Einfluss in der Vorstandsarbeit finden. „Als langjähriges Mitglied der Jungen Union und auch als Ex-Kreisvorsitzender der Jungen Union in einer anderen Großstadt in der Nähe schlägt mein Herz für junge Leute und junge Themen. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir neben den jüngeren Kollegen im Vorstand auch noch weitere junge Interessenten haben, die mitmachen werden.“, so der Ortsunionsvorsitzende Marcus Bielefeld.
 
Neben den Wahlen überzeugte der Ehrengast des Abends, Martin Schulze-Werner, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup, mit einem informativen Vortrag über die Arbeit und die aktuelle Situation in der BV. Er mahnte zwar auch kritisch die notwendige Verjüngung der CDU in den Gremien an, zeigte sich aber aufgrund der Wahlen und der Mitarbeit mehrerer junger Leute in der Ortsunion Hiltrup zuversichtlich, dass hier bereits heute der Grundstein für die Kommunalwahlen in vier Jahren gelegt werde…