Regierungspräsidentin spricht beim Jahresempfang der CDU Angelmodde

Die CDU-Ortsunion Angelmodde lädt für Samstag (17.3.) zu Ihrem Jahresempfang ein. Die Festrede wird Regierungspräsidentin Dorothe Feller halten, die im Anschluss auch für persönliche Gespräche zur Verfügung steht. Ein weiterer Programmpunkt wird die Ehrung langjähriger Mitglieder der CDU sein.
Der Empfang beginnt um 11 Uhr und findet im Pfarrheim St. Bernhard, Höftestr. 26, statt.
Die CDU bittet aus organisatorischen Gründen um Anmeldung bis zum 10.3. bei Renate Sölken, Tel. 02506/2276 oder per Mail rsoelken@muenster.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Baustelle Heroldstraße wird eingerichtet

Weitere Vorarbeiten zur geplanten Verschwenkung der Mecklenbecker Heroldstraße nebst Beseitigung des Bahnübergangs haben begonnen. Die Bauarbeiten werden bis 2021 dauern. 2018 soll nach den Planungen auch der Haltepunkt Mecklenbeck entstehen.

Grünkohlessen mit Mitgliederehrung

Wolfgang Häseker und Hans Lok 50 Jahre in der CDU

Zum Jahresausklang lud die Ortsunion Hiltrup zum Grünkohlessen ins Restaurant Scheller - und viele kamen! Vor dem Essen als Kür stand aber noch die (angenehme) Pflicht an. Zwei Mitglieder feierten ihr "50 Jahre in der CDU".

Drei Hiltruper im neuen Kreisvorstand

Im frisch gewählten CDU-Kreisvorstand sind mit Carmen Greefrath, Gianna Krüger und Ratsherr Stefan Leschniok wieder drei Hiltruper vertreten. Marcus Bielefeld, Vorsitzender der CDU Hiltrup, zeigte sich über dieses Ergebnis hoch erfreut. "Das ist ein schöner Erfolg für unsere Ortsunion, der auch die gute Arbeit vor Ort würdigt. Ich freue mich sehr und gratuliere den Gewählten", so Bielefeld. Carmen Greefrath wird dem geschäftsführenden Vorstand als Beauftragte für besondere Aufgaben angehören, Gianna Krüger und Stefan Leschniok dem erweiterten Vorstand als Beisitzer.

Entwicklungskonzept Dingbängerweg

CDU stellt Änderungsantrag

Die Verwaltung wird beauftragt,

1. die vorliegende Planung zum Entwicklungskonzept Dingbängerweg in einem dreistufigen Verfahren

 

a. Bürgerbeteiligung mit Information über Ziele und Rahmenbedingungen der Planung, Klärung von Fragen

b. Bürgerbeteiligung mit Diskussion, Möglichkeit für Anregungen und Bedenken

c. Schlussbericht mit Verfahrensvorschlägen

umzusetzen.

2. zeitlich die erste Veranstaltung (Information und Fragen) bereits im I. Quartal 2018 (statt erst im 2. Halbjahr 2018) stattfinden zu lassen.

3. die Planungen um das Thema Tempo 30 zu ergänzen.

4. das Straßenstück um die Kita "In der alten Schule" in die Planungen mit aufzunehmen.

Verdienter und engagierter Mecklenbecker

Offener Brief

Herrn Reinhold Klose war ein verdienter und engagierter Mecklenbecker Bürger, der über vier Jahrzehnte in der evangelischen Kirche als Mitglied des Presbyteriums, als Kirchenmeister, als Mitglied der Kreissynode Münster, als Leiter des Posaunenchores als auch als Posaunenwart des evangelischen Kirchenkreises Münster tätig war. Er wirkte mit bei der Entwicklung der Nachbarschaft Rote Erde / Schwarzer Kamp. Seit 1989 war er auch aktives Mitglied im Bürgerverein für Mecklenbeck, wegen seiner Tätigkeiten für den Verein wurde er hier 2002 zum Ehrenmitglied ernannt. Herr Klose war ein erklärter Freund Israels und seiner jüdischen wie arabischen Bürger.

CDU-Ortsunion ist für „Fördern und Fordern“

CDU-Ortsunion Gelmer/Dyckburg besuchte drei Flüchtlingsunterkünfte

Die CDU-Ortsunion Gelmer/Dyckburg hat sich für eine konsequente Umsetzung des Prinzips „Fördern und Fordern“ bei der Integration von Migranten ausgesprochen.
„Wir fordern einerseits mehr Integrationsangebote von der Stadt, andererseits aber auch, dass fehlende Integrationsbereitschaft sanktioniert wird“, sagte der CDU-Ortsunionsvorsitzende Robert Neuhaus nach einem Besuch der Ortsunionsmitglieder und interessierten Bürgern in den drei Flüchtlingsunterkünften an der Hakenesheide, Im Sundern und am alten Pulverschuppen.

„Abenteuer- und Erlebnisplatz“

Landschaftspark Mecklenbeck

Das Spielterrain im Mecklenbecker Landschaftspark soll familienfreundlicher und attraktiver werden. Das Grünflächenamt will es deshalb im kommenden Jahr umgestalten.

CDU begrüßt Dialog Display auf der Heroldstraße

"Die Verkehrssicherheit in Mecklenbeck ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher begrüßen wir seitens der CDU die Aufstellung eines mobiles Dialog-Display auf der Heroldstraße", so der CDU Bezirksvertreter Peter Wolfgarten. "Anwohner der Heroldstraße haben wiederholt über zu hohe Geschwindigkeiten der PKW, insbesondere aus Richtung Amelsbüren/Autobahnbrücke, geklagt und fürchten um ihre Sicherheit.“

Das Display mahnt den zu schnellen Autofahrer mit einem eindringlichen „Langsam“ und belohnt die regelkonformen Fahrer mit einem freundlichen „Danke“. 

 

CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Münster West wählt neuen Vorstand

Bernd Krekeler als Fraktionsvorsitzender verabschiedet - Peter Wolfgarten übernimmt

Die CDU-Fraktion in der BV West hat einen neuen Vorstand.
Der langjährige Fraktionsvorsitzende Bernd Krekeler aus Sentrup gab aus beruflichen Gründen das Amt auf. Neuer Fraktionsvorsitzender ist Peter Wolfgarten aus Mecklenbeck. Zu Stellvertretern wurde Peter Hamann aus Gievenbeck und Markus von Diepenbroick-Grüter aus Nienberge gewählt. Nils Schappler aus Roxel als Schriftführer und Christian Hinzmann aus Albachten als Kassierer ergänzen das Vorstandsteam.

Grundsteinlegung für die neue REHA-Einrichtung

Bürgermeisterin Karin Reismann: „Förderkreis Sozialpsychiatrie setzt sich ein Denkmal“

In Mecklenbeck am Elisabeth-Hürten-Weg entstehen 25 stationäre und 5 ambulante Therapieplätze für Menschen in psychischen Krisen. Am Freitag war Grundsteinlegung.

Tiefgaragen in Mecklenbeck-Mitte?

Baugebiet Mecklenbeck-Mitte

Geht es nach den Vorstellungen der CDU in der Bezirksvertretung Münster-West, dann soll in Mecklenbeck-Mitte künftig der Bau von Tiefgaragen möglich sein. Die Christdemokraten regen eine Bebauungsplan-Änderung an.

Verkehrsbehinderungen „An der Hansalinie“ beseitigen

Antrag CDU Fraktion BV West

Die Verwaltung wird in einem Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster West beauftragt, Maßnahmen gegen die Verkehrsbehinderung durch parkende Fahrzeuge in der Straße „An der Hansalinie“ zu ergreifen. Ein Vorschlag wäre zum Beispiel ein zeitlich beschränktes Parkverbot während der Öffnungszeiten des Recyclinghofs.

CDU beantragt Ortstermin

Aufgrund der Erkenntnisse eines Ortstermins von CDU und einem Vertreter der Friedensschule kann aus Sicht der CDU der Antrag vom 10.11.2016 - wie von der Verwaltung vorgeschlagen - nicht als erledigt betrachtet werden.

Die CDU beantragt daher einen gemeinsamen Ortstermin mit Politik, Verwaltung und Friedensschule zur Beratung geeigneter Maßnahmen (z.B. Bordsteinabsenkung, Überwachung der Verkehrsregeln, Roteinfärbung der Querungsstelle für Radfahrer und Fußgänger, Einsatz von Schülerlotsen etc.).

Mission Partnerschaft

Herbert Murschenhofer referiert über parship

„Alle 11 Minuten….“ Diesen Teil eines Werbeslogan kennen viele Menschen – egal ob Single oder vergeben. Was hinter der Firma parship steckt, wie das Marketing funktioniert und welche Erfolge die Plattform hat, erläuterte nun Herbert Murschenhofer.