Spielmobil steuert neues Wohnquartier am Schwarzen Kamp an

Jeden Dienstags zwischen 16 und 19 Uhr

Hoch erfreut ist die CDU Mecklenbeck, dass die Verwaltung so schnell die Anregung der CDU Mecklenbeck aufgegriffen hat, dem Verein Jugend, Kids & Co e.V. zu ermöglichen, dass neue Wohnquartier zwischen Schwarzen Kamp und Meckmannweg, in dem bereits so viele Kinder eingezogen sind, anzusteuern. "Es ist fantastisch, dass wir seit Jahren ein solch flexibles Angebot im Bereich der Jugendarbeit in Mecklenbeck haben. Einen großen Dank an Jugend,Kids & Co. und dessen Betreuerteam", freut sich CDU-Vorsitzender Andreas Malleprée, "Ich wünsche mir, dass die neuzugezogenen Kinder sich schnell zuhause in ihrem neuen Stadtteil fühlen. Denn Mecklenbeck hat Kindern und Jugendlichen einiges zu bieten durch die Angebote des Jugendzentrums Paulushof, von Wacker Mecklenbeck, der Pfadfinder, der Kirchen der Kitas und der Peter-Wust-Schule."

Plumpes Ablenkungsmanöver der SPD

Die Hiltruper CDU reagiert mit einem Schmunzeln auf den Vorstoß der SPD, einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bezirksbürgermeisters zu benennen. "Das ist der SPD natürlich unbenommen. Für mich ist das aber nur ein plumpes Ablenkungsmanöver. Sämtliche Umfragen sind für die SPD katastrophal. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie auch bei uns in Hiltrup hinter die Grünen zurückfallen", so Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Ortsunion Hiltrup. Die Christdemokraten wollen sich davon nicht beeinflussen lassen.

„Müssen die nächsten 20 Jahre im Blick haben“

Auftakt der heißen Wahlkampfphase mit Friedrich Merz

Friedrich Merz, einer der Kandidaten für das Amt des Bundesvorsitzenden der CDU, traf sich am Freitag mit Oberbürgermeister Markus Lewe und Vertretern der CDU zum Austausch im unter Corona-Bedingungen vollbesetzten A2 am See. Insbesondere außenpolitische Perspektiven wurden zum Auftakt der heißen Phase des Kommunalwahlkampfs von Merz beleuchtet.

Handorfer Rundblick ist da

Online-Version hier lesen und herunterladen

Die Ausgabe 114 des Handorfer Rundblicks ist pünktlich zur Kommunalwahl erschienen und bereits vor einigen Tagen in Handorf und Umgebung verteilt worden. Themen dieser Ausgabe sind u.a. der Neubau von Sportanlagen und Bürgerbad, die neue Skateranlage am Vinzenzwerk, die Veloroute nach Telgte und ein ausführlicher Erfahrungsbericht einiger Handorfer Geschäftsleute zu Zeiten der Coronapandemie.

Kioschus: Taten statt nur reden beim sozialen Wohnraum!

Ratskandidatin erklärt bezahlbaren Wohnraum zum Kernziel

"Die soziale Wohnraumfrage ist eine Kernaufgabe, der ich mich intensiv widmen will", bezieht Sigrid Kioschus, Ratskandidatin, klar Position. Vor der Alten Josefs-Schule überzeugte sich Kioschus vom aktuellen Neubauprojekt.

Oberbürgermeister Markus Lewe besuchte Roxel

Auf Einladung der CDU besuchte Oberbürgermeister Markus Lewe gemeinsam mit Ratsfrau Angela Stähler und Bezirksvertreter Nils Schappler am vergangenen Freitag (4.9.) den Stadtteil Roxel. Burkhard Bösing, Bewerber für die BV West und Roxels CDU-Vorsitzender Christoph Brands begleiteten Lewe ebenfalls. 
Erste Station war der Neubau des Feuerwehrhauses an der Tilbecker Straße. Dort konnte sich Lewe einen guten Überblick über den Baufortschritt verschaffen und betonte dabei, wie wichtig es sei, den Feuerwehrleuten gut ausgestattete Gerätehäuser zur Verfügung zu stellen.
Nächste Station war der Schulcampus in Roxel, genauer gesagt die derzeitige Sekundarschule. Dort soll nach den Vorstellungen der CDU die dritte städtische Gesamtschule entstehen. Es wird damit gerechnet, dass die Bezirksregierung im Herbst dazu eine Entscheidung treffen wird. Die Christdemokraten sind hierbei weiterhin sehr zuversichtlich, dass die Entscheidung der Errichtung der Gesamtschule pro Roxel ausfallen wird.
Als Nächstes begab sich Oberbürgermeister Markus Lewe auf den Pantaleonplatz und besuchte den sehr schönen Wochenmarkt. Lewe kaufte regionale Produkte ein und sprach mit Roxeler Bürgern und Marktbeschickern, nahm dabei Fragen, Anregungen und viel Zuspruch entgegen.

Grundstücke für Feuerwehrleute in Sprakel und Angelmodde

CDU will das Ehrenamt stärken und attraktiver machen

„In dem Baugebiet rund um die neue Grundschule in Sprakel, wollen Oberbürgermeister Markus Lewe und die CDU, dass hier insbesondere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sprakel und potenzielle neue Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr angesiedelt werden“, sind sich Babette Lichtenstein van Lengerich, CDU-Ratskandidatin, Olaf Bloch, CDU-Ratsherr und Stefan Leschniok, Sicherheits- und ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion mit Oberbürgermeister Markus Lewe einig. Gleiches könne im Baugebiet Hiltruper Straße für den Bereich Angelmodde umgesetzt werden, ergänzten Vertreter der CDU-Südost.

Kanalstraße: Stadt und Land gemeinsam für Hochwasserschutz

Durch die Erhöhung und Verbreiterung des Schutzwalls entlang der Aa und die Vergrößerung des Kanalnetzes sollen zukünftig Schäden wie sie durch das Hochwasser vom Juli 2014 entstanden sind, vermieden werden.

„Auf so einen OB kann die Stadt stolz sein“

Wie Integration gelingt: Serap Güler zu Gast bei der CDU Münster

Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, hat Münster besucht. Die CDU-Politikerin aus Köln hat mit Markus Lewe, Hendrik Grau und 30 weiteren interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Café Colibri über die integrationspolitischen Herausforderungen in Münster gesprochen.

Kommunalpolitische Radtour der CDU Hiltrup

Markus Lewe: "Viele dieser Orte zeigen eine klare Handschrift der CDU"

Eine Radtour der CDU führte die Teilnehmer zu ganz verschiedenen Orten in Hiltrup, angefangen vom großen neuen Baugebiet im Osten, über den (Kultur-) Bahnhof und das kleine Schulzentrum in der Mitte, bis zum Hof Niehoff, dem Reit- und Fahrverein Hiltrup und dem Bauunternehmen Nabbe im Westen. Neben den christdemokratischen Ratskandidaten für die drei Hiltruper Wahlbezirke, Astrid Bühl (Hiltrup-Ost), Stefan Leschniok (Hiltrup-Mitte) und Carmen Greefrath (Berg Fidel und Hiltrup-West), und dem Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Nacke nahm auch Oberbürgermeister Markus Lewe an der Rundfahrt teil. Er bescheinigte vielen der angefahrenen Orte eine „klare Handschrift der CDU“.

Lewe zu Besuch in Mecklenbeck

Heute unser Special Guest: Markus Lewe.

Der Oberbürgermeister sprach mit Bürgerinnen und Bürgern über Stadtteilthemen und aktuelle Münsterthemen. Mit dabei CDU-Ratskandidat Ulrich Möllenhoff. Außerdem besuchte Markus Lewe den Paulushof, unseren Jugendtreff.


Erweiterung der Peter-Wust-Schule optimal gestalten

„Wir haben mit der Verwaltung Kontakt aufgenommen, damit zusammen mit der Peter-Wust-Schule zeitnah eine Lösung erarbeitet wird, wie der Raumbedarf der Schule frühzeitig bis zur Fertigstellung der geplanten Schulerweiterung gedeckt werden kann“, berichtet er Mecklenbecker CDU-Ratskandidat Ulrich Möllenhoff, „Die Signale aus der Verwaltung und die Tatsache, dass Ausweichräume am Schürbusch im ehemaligen Schulgebäude verfügbar sind, machen mich hoffnungsfroh, dass schnell eine gute Lösung gefunden werden kann.“ Erste konkrete Gespräche haben auf Initiative der CDU Mecklenbeck bereits stattgefunden.

Ein Oberbürgermeister, der nicht macht!

Scharfe Kritik der CDU Geist und Süd am OB-Kandidaten der SPD

„Wer das Südbad will, darf nicht die SPD wählen!“ Mit diesen Worten reagiert Jan Gebker, Ratskandidat der CDU für den Wahlbezirk Düesberg, auf die Ankündigung von Michael Jung in der WN (03.09.2020), das Südbad nicht mehr zu bauen. Gebker ergänzt: „Für die Planung des Südbades haben die Stadtwerke bereits hohe Beträge investiert. Die Baugenehmigung wurde bereits beantragt.Falls die SPD das Projekt jetzt stoppt, werden erhebliche Summen in den Sand gesetzt.

Die CDU Ortsunion Kreuztor-Uppenberg gratuliert Frank Baumann

Die CDU Ortsunion Kreuztor-Uppenberg gratuliert Frank Baumann

Unser Ratsherr fürs Kreuzviertel Frank Baumann ist seit genau 35 Jahren CDU Mitglied, seit 25 Jahren vertritt er die Menschen im Kreuzviertel im Rat der Stadt Münster.

Lieber Frank,

alles Gute und auf viele weitere Jahre mit Dir!

Deine Ortsunion

„Freiheit heißt immer auch Verantwortung“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Besuch der CDU Münster

„Wir könnten uns keinen besseren vorstellen, der uns als Gesundheitsminister durch diese schwere Krise führt.“ Der CDU-Vorsitzende Hendrik Grau sparte nicht mit Lob für Jens Spahn, der sich jetzt im Speicher10 mit Oberbürgermeister Markus Lewe und CDU-Mitgliedern zum Dialog traf.

Für eine gute Wirtschaftspolitik in Krisen-Zeiten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zu Besuch bei der CDU Münster

„Wir brauchen gute Leute, die uns durch diese Krise führen, auf die wir uns verlassen können. Dafür kämpfen wir.“ Hendrik Grau, Vorsitzender der CDU Münster, sagte dies gemünzt auf Oberbürgermeister Markus Lewe und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, der am Freitag in Münster weilte. Im Mittelpunkt des Dialogs mit Start Ups, Unternehmern und Vertretern der CDU stand naturgemäß die Wirtschaftspolitik. Denn die entscheidet, letztlich wie gut wir die Corona-Krise meistern werden. 

1100 Meter Vielfalt

Ortsunion besucht Einzelhändler auf der Hammer Straße

Spielsachen für die Kleinen? Kein Problem!
Neue Gardinen für zu Hause? Kein Problem!
Fair gehandelte Waren? Kein Problem!
Leckere Weine für einen gemütlichen Abend mit Freunden? Kein Problem!

Kultur unter Corona-Bedingungen

CDU tauscht sich mit dem "kleinen Bühnenboden" aus

Im Rahmen eines Quartiersrundgangs trafen sich Mitglieder der CDU-Ortsunion sowie die Ratskandidaten Sigrid Kioschus und Richard Halberstadt mit Vertretern des kleinen Bühnenbodens - ein kurzer Einblick.