Neuigkeiten

15.05.2018, 09:30 Uhr
Ein großartiger Erfolg für das Annette-Droste-Hülshoff-Gymnasium und den Schulstandort Münster!
Das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster hat heute beim Deutschen Schulpreis 2018 einen mit 25.000 Euro dotierten Preis gewonnen. Damit ist das „Annette“ beim höchst dotierten deutschen Schulpreis unter den sechs Preisträgern. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek übergab den Preis in Berlin. Sybille Benning, Münsteraner Bundestagsabgeordnete, gratulierte der Schule zu dem Erfolg: „Eine tolle Nachricht! Es ist eine großartige Leistung, sich in einem so anspruchsvollen Wettbewerb behauptet und einen Preis errungen zu haben. Darauf darf die gesamte Schulgemeinschaft mit der Schulleiterin Frau Anette Kettelhoit an ihrer Spitze mit Fug und Recht stolz sein. In der AG Städtebau im Deutschen Bundestag habe ich fleißig die Daumen gedrückt und gehe jetzt ganz beschwingt zur Fraktionssitzung, im Wissen, dass es in Nordrhein-Westfalen beispielhaft gute Schulen gibt.“
Seit 2006 gibt es den Deutschen Schulpreis. Erster Preisträger war die Wartburg-Grundschule; danach nahm bislang keine weitere Schule aus Münster mehr teil. Der Erstplatzierte gewinnt 100.000 Euro, fünf weitere Schulen erhalten 25.000 Euro. Mit dem Preis würdigen die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung – in Kooperation mit der ARD und DIE ZEIT Verlagsgruppe – Jahr für Jahr die pädagogische Leistung von sechs Schulen in Deutschland als Vorbilder schulischer Arbeit.

Nächste Termine

Weitere Termine