Neuigkeiten

24.09.2018, 10:23 Uhr
Sybille Benning MdB begrüßt Ergebnisse des Wohngipfels
"Ziel ist, bezahlbares Wohnen für die Menschen zu schaffen."
"Die Wohnungsnot ist eines der wichtigsten Anliegen für viele Bürgerinnen und Bürger - daher ist es gut, dass die Bundesregierung heute beim Wohngipfel gemeinsam mit den Ländern, Kommunen und weiteren Akteuren wichtige Maßnahmen beschlossen hat. Klares Ziel ist, bezahlbares Wohnen für die Menschen zu schaffen." 
 
Gemeinsam mit den Mitteln von Ländern und Kommunen sollen 100.000 zusätzliche Sozialwohnungen gebaut werden, hierfür stellt der Bund von 2018 bis 2021 mindestens 5 Milliarden Euro zur Verfügung. Diese Woche wurde ebenfalls die Sonderabschreibung für den Mietwohnungsbau auf den Weg gebracht, um zeitnah im Bundestag beraten zu werden, "das setzt wichtige Anreize für mehr Wohnungsbau" so die Bundestagsabgeordnete.
Außerdem wird die 2018 beschlossene verbilligte Abgabe von Liegenschaften des Bundes für Zwecke des sozialen Wohnungsbaus weitergeführt, und hier sollen Konzeptausschreibungen für öffentliche Grundstücke die Regel werden. "Die Hervorhebung von Konzeptausschreibungen begrüße ich besonders, denn sie sind sehr wichtig für die städtebauliche Qualität. Hierfür habe ich mich stark engagiert und das haben wir ja bereits bei den Kasernenflächen für Münster durchgeführt." 
 
Darüber hinaus befindet sich die Städtebauförderung auf Rekordniveau bei 790 Millionen Euro. Hier soll nun auch die Revitalisierung von Ortskernen durch integrierte Mobilitätskonzepte gefördert werden soll. “Gut ist ebenfalls, dass sich die Expertenkommission Baulandmobilisierung und Bodenpolitik mittelfristig mit der Baulandbereitstellung und auch einer Revision des Baugesetzbuches beschäftigen wird“ so das Mitglied im Bauausschuss, Sybille Benning.