Gottesdienste im Autokino feiern

Halberstadt plädiert für weitere Angebote

21.04.2020, 19:30 Uhr

Auch und gerade in der Corona-Zeit sollen nach Wünschen von Ratsherrn Richard Halberstadt Gottesdienstangebote im Autokino ausgeweitet werden.

Halberstadt hat jüngst den bischöflichen Generalvikaren Dr. Klaus Winterkamp angeschrieben und dafür geworben, eine entsprechende Ausweitung der Angebote zu prüfen.

"Das Autokino am Haverkamp hat bereits als Fläche gedient. Die Resonanz war überwältigend", so der CDU-Politiker. Auch die Freifläche neben dem "Jovel" könnte in die Überlegungen einbezogen werden. Alternativ könnten auch Dom- und Schlossplatz als Standorte geprüft werden, meint der Christdemokrat.

"In diesen schweren Zeiten ist es wichtig, ein Gemeinschaftsgefühl erlebbar zu machen und den Glauben zusammen - jeder in seinem Auto - zu feiern", wünscht sich Halberstadt die Mehrung des Angebots. Auch in anderen Städten im Münsterland sei diese neue Form des Gottesdienstes gerne und intensiv angenommen worden.