"Ein Hiltruper geht nach Berlin"

Freude über Bundestagseinzug von Stefan Nacke

30.09.2021, 11:48 Uhr
Astrid Bühl, Stefan Leschniok, Dr. Stefan Nacke, Carmen Greefrath (von links nach rechts)
Astrid Bühl, Stefan Leschniok, Dr. Stefan Nacke, Carmen Greefrath (von links nach rechts)

Die Hiltruper Christdemokraten freuen sich, dass es Dr. Stefan Nacke doch noch geschafft hat und über die Landesliste in den neuen Bundestag eingezogen ist. "Ein Hiltruper geht nach Berlin! Darüber dürfen wir uns einfach mal freuen, schwieriges Wahlergebnis hin oder her", so die Hiltruper Ratsmitglieder Astrid Bühl, Carmen Greefrath und Stefan Leschniok am Rande der gemeinsamen Sitzung der CDU-Ratsfraktion und des CDU-Kreisvorstandes im Münsteraner Rathaus am Montag.

Ratsherr Stefan Leschniok, auch stellvertretender Vorsitzender der Ortsunion Hiltrup, kündigte eine gründliche Aufarbeitung des Wahlergebnisses in Hiltrup und Münster an. Es sei ausgesprochen schwierig gewesen, gegen den schlechten Bundestrend anzukämpfen. Über mögliche Ursachen vor Ort müsse in den nächsten Tagen und Wochen in Ruhe gesprochen werden. Leschniok: "Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns trotzdem ihr Vertrauen geschenkt haben, und bei allen, die sich im Wahlkampf an den Ständen, an den Haustüren, beim Aufhängen von Plakaten und wo auch immer für die CDU und für unseren Kandidaten Stefan Nacke eingesetzt haben."