Neuigkeiten

12.06.2018, 16:34 Uhr
Simone Wendland (CDU) überreicht Schützenbruderschaft St.Sebastian Nienberge Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen
Landtagsabgeordnete Simone Wendland überreichte Ehrenplakette der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat der Schützenbruderschaft St.Sebastian Nienberge die Ehrenplakette der nordrhein-westfälischen Landesregierung überreicht. „Mit dieser Plakette würdigt die Landesregierung den langjährigen Einsatz der Schützenbruderschaft für Brauchtum und Heimat“, sagte die CDU-Politikerin beim 125jährigen Jubiläum der Bruderschaft. Gerade in einer immer unüberschaubareren Welt sei das Heimatgefühl besonders wichtig. „Es mag sich altmodisch anhören, aber Heimaterde erdet – gerade in einer immer komplizierter und hektischer erscheinenden Welt“, sagte Wendland. Mit dem Begriff Heimat würden Menschen oft unterschiedliche Dinge verbinden. „Für den einen bedeuten Heimat bestimmte Gerüche oder Gerichte, für den anderen ein bestimmtes Landschaftsbild, für wiederum andere Erlebnisse und Begebenheiten, die ihn geprägt haben“, sagte die Christdemokratin. Heimat sei aber immer positiv besetzt. „Wir sagen auch `heimelig´, wenn wir `behaglich´ meinen und `daheim´, wenn wir `zuhause´ meinen“, sagte Wendland. Die neue CDU/FDP-Landesregierung habe daher ein  Heimatministerium gebildet, das sich der Pflege des Heimatgedenkens annimmt. „Wenn es bei der Heimatpflege vor Ort konkret wird, spielen die Schützenvereine eine ganz besondere Rolle“, so die CDU-Politikerin. Deshalb würdige die Landesregierung Vereine wie die Schützenbruderschaft St.Sebastian, die sich über viele Jahre engagiert hätten mit einer besonderen Auszeichnung.