Grüne haben Zusammenarbeit mit der CDU die Grundlage entzogen

Stefan Weber und Hendrik Grau nehmen Stellung

25.06.2020

Der CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weber und der CDU-Kreisvorsitzende Hendrik Grau erklären zum Ende des Rathausbündnisses: „Die Grünen haben durch ihr jüngstes Abstimmungsverhalten erneut gezeigt, dass sie kein fairer und verlässlicher Partner sind. Durch diesen besonderen Vertrauensbruch verstoßen sie zum wiederholten Mal gegen den mit der CDU geschlossenen Vertrag und zeigen ihre Unfähigkeit zum Kompromiss. 

Die Grünen haben durch ihr Verhalten der Zusammenarbeit mit der CDU die Grundlage entzogen. Nicht nur die CDU wird das nicht vergessen. Auch diejenigen, die sich heute über wechselnde Mehrheiten freuen, wissen jetzt, dass die Grünen kein verlässlicher Partner sind, sobald sich eine Gelegenheit ergibt.

Münster braucht angesichts der großen Herausforderungen dringend kommunalpolitische Zuverlässigkeit. Bleibt zu hoffen, dass die bürgerlichen und nicht die ideologisch überladenen Kräfte in den Parteien bei der Kommunalwahl am 13. September stark genug werden, vernünftige Politik für die Menschen in Münster zu machen. Münsters Grüne erweisen sich aber derzeit als selbstgefällig und ausgerechnet in einer der schwersten Krisen der Nachkriegszeit als unfähig zur Verantwortung.