Offener Brief der CDU an Fridays for Future

Partei tritt Unwahrheiten im Netz entgegen

13.08.2020, 20:18 Uhr

Aktivisten von Fridays For Future (FFF) verbreiten gerade bewusst Unwahrheiten in den Sozialen Medien und auch per Pressemitteilung. Die CDU Münster stellt deshalb den Brief, der an FFF adressiert war, hiermit als Offenen Brief zur Verfügung.

OFFENER BRIEF

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank für Ihre Einladung.

Der Klimaschutz ist der CDU Münster wichtig, was sich auch in unserer politischen Arbeit im Rat der Stadt Münster niederschlägt. Aus diesem Grund haben Politik und Verwaltung sehr viele Maßnahmen auf den Weg gebracht, um Münster noch nachhaltiger aufzustellen. Wir haben außerdem den Klimanotstand ausgerufen und viele Sofortmaßnahmen, zusätzlich zu den mittelfristigen Maßnahmen, beschlossen. Das Thema Klimaschutz hat für uns, auch mit einem Blick auf die junge Generation, eine hohe Priorität.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern Ihrer Bewegung konnten wir in den vergangenen Monaten wiederholt zum gemeinsamen Austausch in dieser bedeutsamen und komplexen Thematik zusammenkommen. 

Dennoch haben Sie nach öffentlichen Berichten vor der Kommunalwahl das Ziel ausgerufen, im Rathaus für „andere Mehrheiten“ zu sorgen. Diesbezüglich bitten wir um Klärung Ihrer Position.

Bestimmt werden der Oberbürgermeister und Vertreter der CDU Münster nicht an Veranstaltungen teilnehmen können, die dem Zweck dienen, ihre eigene politische Position zu schwächen und für andere Kandidaten und Parteien Wahlwerbung zu betreiben.

Freundliche Grüße