Stefan Nacke besucht die Firma COMPO

22.12.2022, 09:43 Uhr

Mit der Geschäftsleitung der Firma COMPO sprach der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Nacke über die Herausforderungen für die Branche rund um Blumenerden, Dünger und Biozide.

„Gegenstand meines Austausches mit der Geschäftsleitung war auch eine neue Verordnung, die die Abgabe von Biozid-Produkten regelt. Diese soll in Deutschland deutlich enger gefasst werden als die EU-Regelung vorgibt. Damit werden deutsche Unternehmen stärker belastet als ihre europäischen Konkurrenten“, so der Parlamentarier.

Außerdem informierte sich Nacke über Innovationen zur klimafreundlichen und nachhaltigen Gestaltung von Produkten und Verpackungen. Aufwendig sei der Austausch von Torf durch Ersatzstoffe, die teils auch im Energiebereich oder in der Landwirtschaft nachgefragt würden. Einige der Ersatzstoffe seien derzeit von Lieferkettenproblemen betroffen.


Die Firma COMPO wurde im Jahr 1956 in Münster gegründet und ist mittlerweile mit rund 800 Mitarbeitenden europaweit tätig, mehr als 200 davon arbeiten am Standort Münster.